Nadine Imboden

 

Multimedia Entertainment / Regie / Choreografie

Nadine Imboden hat sich national und international einen Namen als Regisseurin und Choreografin in den Bereichen Show und Entertainment gemacht. Mit ihren innovativen, temporeichen und aussergewöhnlichen Inszenierungen begeistert sie das Publikum und sorgt immer wieder für Aufsehen und grosse Beachtung. Von nationalen Fashion-Shows wie dem «Elite Model Look», der ganz grossen Samstag Abend Sendungen wie „Benissimo“ bis hin zu grossen internationalen TV- und Zirkus-Shows, schafft es Nadine Imboden immer wieder aufs Neue, künstlerische Akzente zu setzen. Die gebürtige Walliserin vereint Kunst, Know How und Style und überrascht bei ihren Inszenierungen dank ihrer internationalen Vernetzung immer wieder mit neuen, nie gesehenen Show-Elementen. Nadine Imboden hat sich mittlerweile – auch durch die Zusammenarbeit mit der Volkswagen-Gruppe – weltweit einen Namen als Créative Director gemacht. Sie inszenierte die populären Konzernabende in Tokyo, Beijing, Shanghai, Paris und anderen Weltstädten mehr. Mittlerweile arbeitete sie auf vier Kontinenten mit mehr als 20 Produzenten. 2013 gründeten Max Sieber, Simon Ackerman und Nadine Imboden die * www.3friends.ch* http://nadine-imboden.ch/


       

Nadja  Réthey-Prikkel

Nadja, geboren 1980 in Thalwil, absolvierte an der Hochschule für Musik und Theater Mün­chen ihr Bühnenreifediplom zur klassischen Tänzerin. Sie ist Trägerin von zahlreichen Medaillen und Auszeichnungen und erwarb dreimal für ihr Studium das Migros-Stipendium. Ihre Enga­gements führten sie an die Staatsoper Budapest, ans Staats- und Volksopernballett Wien, ans Salzburger Landesthea­ter, ans Anhaltische Theater Dessau, ans Tiroler Landestheater und zuletzt als choreografische Assistenz an die Oper Breslau für das Ballett «La fille mal gardée».  Ihr Repertoire umfasst Stücke von H. van Manen, W. Forsythe, P. Bart, J. Kylian, M. Petipas, L. Seregi bis hin zu S. Thoss, Y. Mori, G. Madia, P. Breuer und E. Gasa Valga. Gastspiele führten sie u. a. nach New York, Moskau, Rom und zahlreiche Theater im deutschsprachigen Raum. Im direkten Anschluss ihrer tänzeri­schen Karriere schloss sie die Handelsschule ab und absolvierte an der Universi­tät Zürich den Studiengang Executive Master in Arts Administration (EMAA). Ihre langjährigen Erfahrungen an Musiktheatern sowie ihre Tätigkeiten als Choreogra­fin und Tanzpädagogin erlauben ihr, ein breites Spektrum der Vermittlung, Organisation und Führung der Tanz- und Theaterkultur abzudecken.

https://www.tanztheaterbaden.ch/

  

BUZ ( Björn Meier)

 Björn, geboren 1973 in Bülach, lebt und breakt seit 29 Jahren in Zürich und hat im In- und Ausland an mehreren Breakdance Battles erfolgreich teilgenommen. Seit 10 Jahren führt er eine eigene Breakdanceschule, leitet verschiedene Workshops ( u.a. für behinderte Kinder, in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, im Jugendgefängnis,  an diversen Schulen im In- und Ausland).  Als Begründer der neuen Plattform "Breakdanceshow.ch" und Leiter des autonomen Breakdance-Trainings im Jugendkulturhaus Dynamo in Zürich, ist Buz ein wichtiger Bestandteil der Zürcher Breakdanceszene. Seit 2005 ist er als Tänzer in allen Produktionen der mircompagnie.ch tätig. Ab 2011 tanzt Buz auch in der Compagnie "Breakthrough". 2012 stand er bei der Produktion "Outside the Box" der Stlyize Compagnie, welche für das Zürcher Theaterspektakel produziert wurde, auf der Bühne. Seit 2013 intensivierte er seine Tätigkeit als Choreograph - beispielsweise für X-Pats "Rule the World". Im Jungen Schauspielhaus Zürich leitete er das Bewegungs-Coaching für "Remember me" und "Stones" und ist verantwortlich für die Choreographie von "Nichts. Was im Leben wichtig ist". Im Jahr 2014 choreografierte er mit Salome Schnebeli in Georgien ein Jugendtanzstück und erreichte damit denn zweiten Platz am "Battle of the Year Central Europe" mit der Gruppe Soul Point. BUZ wurde 2015 für dass Stück "Grüne Katze" im Jungen Schauspielhaus Zürich als Choreograph  und Bewegungs-Coach engagiert und arbeitete im selben Jahr als  Kunst und Tanz Vermittler für das Project "Muse für Schule und Kultur". 2014 Schloss er eine Yoga Lehrer Ausbildung in Thailand ab bei Vikasa Yoga in Koh Samui. http://www.breakdanceschule.com/main.html


       

Emina Caduff-Zec

Emina beeindruckt durch Ihre starke Ausdrucksweise und ist in Ihrem Tanzstil unverkennbar. Ihre Tanzausbildung hat Sie in der Schweiz absolviert und hat sich in New York, Los Angeles und London weitergebildet. Sie hat in zahlreichen verschiedenen Companys und Produktionen sowie Musicals und Fashionshows im In und Ausland mitgewirkt. Seit 2006 ist Sie bei den „Friends“ im Schweizer Fernsehballett in der Sendung Benissimo und anderen Fernsehproduktionen zu bewundern. Ihre Vielseitigkeit ist geprägt durch Erfahrungen bei verschiendensten Company’s wie z.b. der Charakter-Truppe „Puszta Company“, der Hip-Hop Truppe Id8  (Cultur-Shock) oder im Jazz-Contemporary Bereich bei „naway dance company“. Ebenfalls tanzte Sie für das Stadttheater Biel/Solothurn CH bei Operetten wie; die Lustige Witwe, Orphée aux Enfers und Die Fledermaus und stand auch schon für DJ Bobo auf der Bühne. 2007 gewann Sie mit Ihrer Choreografie den Schweizermeister Titel in Jazz/Modern und übernahm im folgenden Jahr die Organisation der Schweizer Meisterschaften. Mittlerweile hat Sie Ihre Können durch Choreografien für diverse Firmen unter Beweis gestellt und hat verschiedenste Events erfolgreich organisiert.